Die schönsten Locken für den Sommer 2016

Die schönsten Looks für den Sommer 2016

Der Schnee ist geschmolzen, die Temperaturen steigen schön langsam und auch bei dir macht sich schön langsam die Frühjahrsstimmung breit. Der kurz bevorstehende Neubeginn des Naturkreislaufes und die in der Luft liegende Aufbruchsstimmung gehen natürlich auch an dir nicht spurlos vorüber – wie jedes Jahr um diese Zeit muss ein neuer Look her! Doch welche Frisuren sind in der warmen Jahreszeit angesagt? Hier findest du einen Überblick über die Haartrends der Saison 2016:

Die Voraussetzung für jeden Look bilden gesunde, glänzende Haare. Daher beginnt jedes Umstyling mit einem Gang zum Frisör, der deine Spitzen auf Vordermann bringt. Natürlich kannst du die kaputten Spitzen selbst ganz schnell loswerden: Nimm eine ca. 2-3 cm breite Strähne in die Hand und zwirble sie fest ein. All die Härchen, die abstehen, gehören schnell ab – am besten mit einer Frisörschere, die du im Salonbedarf findest. Die regelmäßige Anwendung von Conditioner nach jeder Haarwäsche und eine wöchentliche Haarpackung garantieren ein langanhaltendes Ergebnis.

Ein großes Thema auf den Catwalks in Paris, New York und Mailand waren glatte Haare. Sie können lässig mit einem kleinen Knoten am Hinterkopf getragen werden, wie bei Riani, oder mit einem maskulinen, geraden Seitenscheitel, wie bei DKNY. Für den angesagten Straight Hair Look kommst du nicht um eine Glättbürste herum. Im Gegensatz zu einem Glätteisen werden deine Haare dabei nicht überstrapaziert, da der Kontakt zu den thermisch erhitzten Flächen viel kürzer ist. Dadurch bewahrst du den natürlichen Glanz deiner Mähne, der bei diesem Look essentiell ist. Fahre schnell mit der glättenden Bürste durch das Haar und bringe es zum Abschluss mit einem Tropfen Haaröl zum Leuchten. Dadurch vermeidest du auch fliegende Härchen, die sich im Laufe des Tages durch statische Ladungen entwickeln können.

Ein weiterer Trend sind Dutts. Knoten, Buns oder Chignons – all diese Begriffe meinen hinten zusammengenommene Haare, die auf unterschiedlichste Weise einen freien Nacken garantieren, was vor allem im Sommer eine wahre Rettung darstellt. Diese können so fantasievoll gestaltet werden, wie es dein Können erlaubt. Am besten ziehst du natürlich eine Freundin hinzu, die zum einen von hinten einen viel besseren Überblick hat und zum anderen, weil es einfach mehr Spaß macht, gemeinsam neue Frisuren auszuprobieren. Wichtig dabei sind glatte Haare, die nicht fliegen oder sich kräuseln. Diese Basis erreichst du spielend leicht und sekundenschnell mit deiner Glättbürste. Nachdem du die glatten Haare mit einem Hauch Salzspray griffig gemacht hast, steht der perfekten Flecht-, Dreh- oder Zwirbelfrisur nichts mehr im Wege.

Hier geht es zurück zur Startseite. Hier gehts zu den Vorteilen von Glättbürsten gegenüber Glätteisen und hier zur Anwendung der Glättbürste.